Pflege- und Wohnheim in Wolgast

Über dieses Projekt

Auf dem ca. 10.557 qm großen Areal, welches “Am Fischmarkt” in 17438 Wolgast liegt, wird eine Symbiose aus Pflegeheim und Betreutem Wohnen geplant. Auf dem ca. 6.472 qm Grundstück wird die Schaffung eines neuen Baurechts beabsichtigt für die Nutzung eines Pflegeheims. Bis her ist im B-Plan die Ausweisung als Allgemeines Wohngebiet festgelegt. Eine Pflegeheim-Nutzung stellt einen sinnvollen Umgang mit der derzeitigen Bodensituation dar. Darüber hinaus entsteht mit der beabsichtigten Folge-Planung, dem Betreutem Wohnen auf dem angrenzenden Grundstück, eine gelungene Verbindungsbebauung entlang des Peene Ufers. Auf dem angrenzenden Grundstück mit einer Größe von ca. 4.085 qm soll eine Einrichtung für Betreutes Wohnen entstehen.

Fakten

Kategorie
Pflegeheim- und Wohnheim
Fertigstellungstermin
Projekt wurde abgesagt
Standort
Am Fischmartkt, Wolgast
Bauherr
BGFirmengruppe
BGF
8.185 qm

Konzept

Der Entwurf sieht vor, auf dem größeren der beiden Grundstücke ein Pflegeheim mit 120 Zimmern auf drei Vollgeschossen zu errichten. Es werden drei Gebäudekörper geplant, die alle mit einander durch Atrien verbunden sind. Hierbei befindet sich ein Großteil der Zimmer in den oberen Geschossen. Im EG befinden sich lediglich 20 Zimmer, sowie ein Aufenthaltsraum, die Therapieräume, der Verwaltungstrakt, Technikräume, allg. Lagerräume sowie die Küche mit der Cafeteria. Das 1. und 2. OG verfügen jeweils über 50 Zimmer, sowie über zwei großzügige Aufenthaltsräume und zwei kleinere Aufenthaltsräume. Ebenfalls sind auf den Etagen die Dienstzimmer und weitere Sanitäre-Einrichtungen untergebracht. Die Pflegezimmer weisen durchschnittlich eine Größe von 14 qm auf und verfügen alle über ein eigenes Duschbad. Vor der Einrichtung werden 51 Stellplätze für die Mitarbeiter und Besucher zur Verfügung stehen.
Auf dem kleineren der beiden Grundstücke sind auf ca. 2.745 qm und drei Vollgeschossen 51 Betreute Wohneinheiten geplant. Der Entwurf sieht zwei Gebäudekörper vor, die im EG miteinander durch die Gemeinschaftsräume verbunden sind. Insgesamt werden 51 Wohnungen hergestellt. 15 Wohnungen stehen im Erdgeschoss zur Verfügung, sowie der Empfang, ein großzügiger Gruppenraum, Dienstzimmer und Lager. Im 1. und 2. OG befinden sich jeweils 18 Wohnungen. Die durchschnittliche Wohnungsgröße beträgt ca. 29 qm. Jede Wohnung verfügt über ein eigenes Duschbad sowie eine Pantry Küche. Vor den beiden Häusern werden 30 Stellplätze für die Mitarbeiter, Bewohner und Besucher zur Verfügung stehen.

Wolgast das Tor zur Insel Usedom

Die Kleinstadt liegt westlich vor der Insel Usedom, ein kleiner Teil liegt sogar auf der Insel.

Wolgast zeichnet sich durch sein gut erhaltenes historisches Zentrum mit seinen Baudenkmälern, sowie dem Stadthafen und der Peene-Werft aus.
Ein Wahrzeichen der Stadt ist St. Petri, die ehemalige Hofkirche der Herzöge zu Pommern-Wolgast. Auf dem mächtigen Turm der Backsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert befindet sich eine Aussichtsplattform, von der man einen wunderschönen Blick auf die Stadt und die Insel Usedom hat.
Den Mittelpunkt der Altstadt mit ihren vielen historischen Häusern bildet der Rathausplatz mit dem Rathaus. Dieses stammt aus dem 18. Jahrhundert. Dort sind heute die Touristinformation und das Kulturamt untergebracht. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich das stadtgeschichtliche Museum in einem historischen Getreidespeicher, welches wegen seiner quadratischen Form den Spitznamen “Kaffeemühle”, trägt. Es informiert über die lange Geschichte der Stadt, die vor allem von der Seefahrt und dem Schiffsbau geprägt ist. Bis heute ist die Peene-Werft ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.Auf einer kleinen Insel im Peenestrom befand sich früher das Schloss der Herzöge. Ab Mitte des 17. Jahrhunderts war Wolgast kein Herzogssitz mehr und so verfiel das Bauwerk nach und nach zur Ruine. Heute ist das Schloss nicht mehr vorhanden. Auf der Schlossinsel befindet sich jedoch ein kleiner Museumshafen mit historischen Schiffen, welcher von alten Speicherbauten flankiert wird.